Close

Warum mit der Immobilienagentur Hamburg verkaufen ?

13 Gründe für die Immobilienagentur Hamburg
  1. Über 19 Jahre Markterfahrung mit Immobilien in ganz Norddeutschland
  2. Mitglied im Fachverband IVD
  3. Wir sind durchgehend für Sie per Mobiltelefon oder Email erreichbar
  4. Breit gefächertes Spektrum an diversen klassischen Vertriebskanäle (Bestandskundendatenbank, Zeitungen, etc.)
  5. Vertrieb auch durch modernsten Einsatz von viraler Vermarktung über das Internet und Social Media Kanälen
  6. Luftbilder des Objekts durch unsere Flugdrohne (wenn behördlich erlaubt)
  7. Kostenloser Energieausweis bei einer Exklusivbeauftragung
  8. Implementierte Bonitätsprüfung der Kaufinteressenten
  9. Marktgerechte Verkaufspreisermittlung
  10. Vermittlung von Finanzierungen
  11. Vorbereitung des Kaufvertrags, Begleitung bei der Abwicklung, Notartermin und der Übergabe an den Käufer
  12. Einfach netter Ansprechpartner ohne Krawatte!
  13. Transparenz unserer Arbeit, für eine optimale Betreuung
Lohnt es sich eine Immobilie ohne Makler zu verkaufen?

Ob nun mit oder ohne Makler, unter dem Strich zählt, dass Verkäufer und Käufer glücklich sind. Einige Immobilienverkäufer entscheiden sich anfänglich gegen den Vertrieb durch einen Immobilienmakler, um Kosten zu sparen (Kosten entstehen übrigens nur für den Käufer, für den Verkäufer ist der Aufwand kostenlos!). Jedoch stellen die meisten schon nach kurzer Zeit fest, dass sie den Aufwand erheblich unterschätzt haben und so wächst die Aufgabe vielen schlichtweg über den Kopf. Ganz zu schweigen von vielen rechtlichen Fallstricken, die nur ein Fachmann mit einer entsprechend fundierten Ausbildung kennen kann. Das Resultat ist, dass die Immobilie nicht nur unverkäuflich wird, sondern diese am Markt auch „verbrannt“ ist – sprich, Interessenten machen einen großen Bogen um dieses Objekt. Doch über welchen tatsächlichen Aufwand sprechen wir hier eigentlich? Hierzu haben wir mal beide Positionen gegenüber gestellt.

Wenn Sie selbst Ihre Immobilien verkaufen...
  1. Realistischen Marktpreis ermitteln: Einschätzung der Immobilie nach Marktlage, Zustand der Bausubstanz, Vergleich des Potenzials mit ähnlichen Objekten. Ist der Preis zu hoch angesetzt, verschreckt man Interessenten, ist er zu niedrig, verschenkt man Geld. Für einen Sachverständigen kein Problem!
  2. Aufbereitung von Unterlagen: Ähnlich wie beim Verkauf eines PKWs, gilt es ein lückenloses Scheckheft des Objekts vorzeigen zu können. Dazu gehören beispielsweise ein aktueller Energieausweis, Dokumentationen von Um-, An- und Zusatzbauten, Sanierungen und Wartungen, die korrekte Angabe der Wohn- und Nutzflächen, sowie viele weitere wichtige Dokumente. Für einen Sachbearbeiter kein Problem!
  3. Mögliche Zielgruppe: Um eine Immobilien gezielt und kurzfristig zu veräußern, sollten Sie im Vorwege Ihre Ziel- /Käufergruppe definieren.  Nun müssen Sie nur noch herausfinden, wie Sie diese exakt ansprechen können und über welche Kanäle dies geschehen soll. Für einen Marketingexperten kein Problem!
  4. Ausarbeitung eines Exposés: Um ein Objekt gezielt und erfolgreich anbieten zu können, sollten Sie es entsprechend hochwertig anhand eines Exposés präsentieren. Erstellen Sie aussagekräftige Fotoaufnahmen von innen und außen, die Sie dann mit allen weiteren Informationen anhand von Texten und Tabellen kombinieren und dann layouten. Für einen Grafiker kein Problem!
  5. Kostenoptimierte Vermarktung: So, nun haben Sie die Zielgruppe definiert und ein aussagekräftiges Exposé. Es fehlt nun noch der richtige Vertriebsweg. Doch unterscheiden sich die verschiedenen Kanäle nicht nur in der Wirkung, sondern auch in den Kosten. Egal welchen Weg Sie einschlagen, es entstehen immer Kosten, um eine Käufergruppe gezielt erreichen zu können. Bestimmen Sie also Ihr Budget und legen Sie los. Für einen Vertriebsprofi ein Kindspiel!
  6. Betreuung von Kaufinteressenten: Der Vertrieb ist auf den Weg gebracht und nun kommen die ersten Interessenten auf Sie zu. Hierzu sollten Sie als guter Verkäufer jederzeit tagsüber erreichbar sein und zwar per Telefon und auch via Email. Beantworten Sie die vielen Anfragen stets und umgehend mit der gleichen Professionalität und Freundlichkeit, auch wenn Sie Dinge 100 Mal erklären müssen und Ihr Gegenüber Ihr Objekt schlecht redet und unfreundlich ist. Dazu kommen dann unterschiedliche und zeitaufwändige Besichtigungswünsche in der Woche und auch am Wochenende. Und denken Sie daran, Sie können für alle Angaben die Sie machen, rechtlich belangt werden. Kein Problem für einen Verkaufsprofi!
  7. Aufbereitung des Objekts: Um einen Interessenten bei einer Besichtigung zu begeistern und zu überzeugen, muss das Objekt in einem einwandfreien Zustand sein. Aufgeräumt, sauber, frischer Geruch und alle technischen Einrichtungen müssen einwandfrei funktionieren. Für einen Innenraumgestalter kein Problem!
  8. Solvente Käufer sondieren: Nun haben Sie also einen Kreis an Interessenten, die gerne ihr Objekt kaufen möchten – Glückwunsch soweit kommen Wenige! Nun gilt es also für Sie die Spreu vom Weizen zu trennen, den Kaufpreis final zu bestimmen und neben der Sympathie die Zahlungskraft zu überprüfen, um keine böse Überraschung bei der späteren Abwicklung zu erleben. Kein Problem für einen Finanzberater!
  9. Den Kauf besiegeln: Sie haben den finalen Käufer gefunden und sind sich handelseinig geworden – prima. Nun ab zum Notar und alle nötigen Unterlagen unterzeichnen. Sicher wissen Sie welche das alle sind und welche Kosten hierfür anfallen. Kein Thema für einen Rechtsberater!
... mit der Immobilienagentur Hamburg
  1. Realistischen Marktpreis ermitteln: Durch unsere mehr als 19-jährige Erfahrung ermitteln wir den korrekten Verkaufspreis unter Berücksichtigung aller Faktor im Handumdrehen für Sie.
  2. Aufbereitung von Unterlagen: Wir sagen Ihnen genau was Sie brauchen und was nicht. Dazu arbeiten wir die Unterlagen entsprechend repräsentativ auf.
  3. Mögliche Zielgruppe: Als Immobilienexperte wissen wir schon beim ersten Objektkontakt, für welche Käufergruppe ein Objekt ausgerichtet ist – der Rest ist Vertriebsroutine.
  4. Ausarbeitung eines Exposés: Wie man am besten ein Objekt ins rechte Licht rückt, gehört zu unseren Standarddisziplinen. Zu unserer Büroausstattung gehören alle gängigen Programme, um ein aussagekräftiges Exposé zuerstellen. Alte Grundrisse werden von uns sogar neu aufbreitet und wir setzen sogar eine Kamera-Drohne für ganze besondere Perspektiven ein.
  5. Kostenoptimierte Vermarktung: Wer tagtäglich mit Vermarktung zutun hat wie wir, der flechtet das Objekt direkt in die vorhandene Vertriebsstruktur mit ein. Und umgehend ist das Objekt im Rennen!
  6. Betreuung von Kaufinteressenten: Kundenkommunikation ist unsere Hauptstärke. Der einfühlsame Umgang mit den unterschiedlichsten Charakteren stellt für uns keine Last dar. Durch Verkaufsschulungen können wir Interessenten lenken und begeistern.
  7. Aufbereitung des Objekts: Wir überprüfen bereits vor der ersten Begehung, ob das Objekt repräsentativ für Interessenten ist und besprechen eventuelle Verbesserungsmaßnahmen mit dem Eigentümer.
  8. Solvente Käufer sondieren: Durch jahrelange Erfahrung können wir anhand von Unterlagen und Schilderungen der Interessenten erkennen, ob sich eine Vertiefung der Bemühungen lohnt. Im Zweifel holen wir eine Bonitätsauskunft ein.
  9. Den Kauf besiegeln: Notarielle Abschlüsse haben wir so viele begleitet, wie wir Objekte verkauft haben. Daher sind Sie bei uns in den besten Händen. Ihre Fragen sind bei uns willkommen!

Sie möchten doch lieber mit uns an der Seite Ihr Objekt verkaufen?

Füllen Sie einfach dieses Formular aus und wir treten mit Ihnen in Kontakt.

Name

Ihre Email

Telefon

Betreff

Ihre Nachricht